Leo_jump.jpg
Leonardo „Leo“ Sanchez Lago steht an diesem Tag wieder im Ring, so wie fast an jedem Tag in der Woche. Seine Gegner wechseln sich alle zwei Minuten ab und dennoch sind sie ihm haushoch unterlegen. Sie sind sechzig Kilo leichter und haben dreißig Jahre weniger Erfahrung. „Für die Jugendlichen ist er ein absolutes Vorbild“, meint Walter Cybinski, Leos Trainer und Berater in allen Lebenslagen. Leo trainiert die Jüngsten des 1. Box-Club Magdeburg. „Is besser als auf der Straße sein.“, sagt Leo und meint die Kinder. Als Leo 1986 Kuba verlässt, um im Magdeburger „SKET“ eine Ausbildung zum Schleifer zu beginnen, hatte er in Kuba schon 130 Kämpfe bestritten. Jetzt, einundzwanzig Jahre später, ist er Profiboxer. Er hat in allen Amateurligen geboxt, ist mehrfacher Landesmeister und deutscher Mannschaftsmeister von 1999. „Ich bin einfach hängen geblieben“ meint Leo und lächelt schüchtern, hier ist sein Freundeskreis, hier spielt er in seiner Freizeit Baseball. Wenn er es sich leisten kann, fährt er einmal im Jahr nach Kuba. Leonardo Sanchez Lago lebt mit seiner Freundin Eileen zusammen. Er ist Vater von 5 Kindern.

Foto/Text: Harald Krieg